WordPress Revisionen nutzen und optimieren

Revisionen sind wirklich praktisch, ermöglichen sie dir jederzeit den Zugriff auf vorangegangene Inhalte. Als Backup und zum Nachschlagen, wann du Änderungen am Inhalt vollzogen hast. Bedenke allerdings folgende Eigenheiten:

  • Der Zugriff auf Revisionen ist erst verfügbar, nachdem die erste Revision verfügbar ist.
  • Es gibt keine Revisionen von unveröffentlichten Entwürfen (Du musst einmal „Entwurf speichern“ drücken)
  • Die Revisionen enthalten nur (!) die Änderungen im Inhalt (dem Contentbereich) deines Beitrages oder deiner Seite. Alle zusätzlichen Angaben (wie Kategorien, Schlagwörter, Textauszug, Beitragsbild, etc.) werden nicht einbezogen.
  • Die Anzahl an Revisionen ist nicht unendlich, verlasse dich also nicht auf deren Verfügbarkeit.
  • Du kannst die Anzahl deiner Revisionen einstellen und solltest dies auch nutzen, denn je höher die Anzahl ist, desto mehr Speicherplatz wird in der Datenbank verwendet.

Snippet & Plugins für Limitierung der Anzahl an Revisionen

Am einfachsten lässt sich die Anzahl an Revisionen mittels Plugin (beispielsweise WP Revisions Control) steuern. Allerdings ist die „Code-Lösung nicht kompliziert und du kannst dir ein Plugin sparen.

Innerhalb der Datei wp-config.php kannst du die Anzahl an Revisionen begrenzen. Die Datei findest du im Hauptverzeichnis deiner WordPress-Installation. Öffne diese und füge folgende Zeilen ein. Die Zahl gibt an, wie viele Versionen du abspeichern möchtest. Etwa 25 halte ich für eine passende Höchstgrenze.

Zusätzlich kannst du die Zeit bestimmen, in der dein WordPress automatisch abspeichern soll. Die Angabe des AUTOSAVE_INTERVAL geschieht in Sekunden.

// Stelle die Anzahl der Revisionen der Beiträge auf 25
define( 'WP_POST_REVISIONS', 25 );
// Interval der automatischen Speicherung von Post-Revisionen
define( 'AUTOSAVE_INTERVAL', 180 ); // Sekunden

Revisionen für WooCommerce Produkte

  • getestet mit WooCommerce 6.x und 7.x

Nachdem du die Funktion lieben gelernt hast, wirst du die Revisionen sicherlich bei anderen Inhaltstypen vermissen. Besonders bei Produkten innerhalb des WooCommerce Onlineshops kann ein Zugriff auf die Veränderungen wichtig sein. Hierzu musst du wenige Zeilen in deine function.php einfügen:

/************************************
Aktivierung der Revisionen für Produkte
************************************/
add_filter( 'woocommerce_register_post_type_product', 'dwp_add_revision_support' );
function dwp_add_revision_support( $args ) {
     $args['supports'][] = 'revisions';

     return $args;
}

Beachte bitte, dass mit diesem Code weiterhin nur der Inhalt deiner Produkte mit der Funktion der Revision versehen wird. Zusätzliche Meta-Angaben im Produkt, also Preis, Varianten, Produktbilder usw. werden in diesen Revisionen nicht erfasst.

Schreibe einen Kommentar